Neue Rechtsprechung aus dem Fachbereich Persönlichkeitsrecht

0
206

Vermieter bezeichnen Mieterin im Putzplan als “Fräulein” – DSGVO Verstoß? Sie verlangt Unterlassung und sieht neben der Beleidigung auch einen Verstoß gegen die DSGVO.

Das Amtsgericht Frankfurt am Main hat entschieden, dass die Wohnungsmieterin keinen Anspruch auf Unterlassung hat, wenn sie von dem hochbetagten Vermieterehepaar in Aushängen im Hausflur mit der Anrede “Frl.” /”Fräulein” bezeichnet wird.

Gericht: Amtsgericht Frankfurt am Main Urteil vom 27. Juni 2019, Az. 29 C 1220/19 (46)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein