Bußgeldbescheide anfechten! Jetzt Einspruch einlegen auf unserem Portal

Bußgeldbescheid angehen - Sollte sich Ihr Bußgeldbescheid als rechtswidrig erweisen, werden unsere Rechtsanwälte die Einstellung des Bußgeldverfahrens anvisieren. Oder es wird versucht werden, das ursprüngliche Strafmaß zu reduzieren.

Wie wir vorgehen!3-Schritte zur ersten Hilfestellung gegen Ihren Bußgeldbescheid – Übersenden Sie uns Ihre Angaben und Unterlagen. Vorprüfung und Ersteinschätzung.

Schritt 1 – Bußgeldbescheid – Bußgeldunterlagen einreichen!

Reichen Sie uns Ihre Bußgeldunterlagen ein.

1. Ausfüllen des Online-Kontaktformulars
2. Unterlagen einreichen
3. Personalangaben machen

Vorprüfung – Verkehrsrechtsanwälte unserer Kanzlei prüfen Ihren individuellen Bußgeldfall und bewerten ob Ihr Verfahren eingestellt werden kann.

Vorprüfung durch Rechtsanwälte:

1. Gerne Rückrufservice nutzen
2. Ergebnis per E-Mail

Bußgeldbescheid angehen – Sollte sich Ihr Bußgeldbescheid als rechtswidrig erweisen, werden unsere Rechtsanwälte die Einstellung des Bußgeldverfahrens anvisieren. Oder es wird versucht werden, das ursprüngliche Strafmaß zu reduzieren.

1. Einspruch einlegen
2. Akten anfordern
3. Aufhebung und Einstellung des Verfahrens erreichen
4. Strafmaßreduzierung
5. Erhalt Führerschein, u.a.

Sie haben Fragen? Dann nutzen Sie unser Kontaktformular oder besuchen Sie direkt unser Portal auf www.blitzerfragen.de

Klicke oder ziehe Dateien in diesen Bereich zum Hochladen. Du kannst bis zu 5 Dateien hochladen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein