Immer gut versichert!

Warum sind SEO-Marketing und hochwertiger Content so wichtig?

SEO (Search Engine Optimization, deutsch Suchmaschinenoptimierung) bezweckt, Webseiten inhaltlich und technisch so zu optimieren, dass sie das bestmögliche Ranking in den Suchmaschinen erreichen. Das damit verbundene SEO-Marketing hat viele Teilbereiche, weil es unter anderem auch um die technische Struktur der Webseite und um Backlinks geht.
Allerdings ist ein essenzieller Faktor für den Erfolg die Qualität der Inhalte. Hochwertiger Content mit passenden Keywords lässt die Nutzer die Webseite finden und hält sie anschließend auf dieser.
Allein diese Verweildauer ist ein Rankingfaktor. Es gibt also sehr gute Gründe, beim SEO-Marketing auf den Content zu fokussieren.

Welche Bedeutung hat das SEO-Marketing?

Die Suchmaschinen (in Deutschland, Europa und Nordamerika vor allem Google) sind heute für die meisten Menschen das wichtigste Mittel der Informationsbeschaffung. Wer als Unternehmen, Verein oder Behörde keine Webseite betreibt, ist für das Publikum praktisch nicht existent.
Damit diese Webseite, die auch ein Onlineshop sein kann, überhaupt von den Nutzern gefunden wird, ist SEO-Marketing unerlässlich. Wichtig zu wissen: Das SEO-Marketing ist ein Teilbereich des übergeordneten Suchmaschinenmarketings, das wiederum ein Teil das noch umfassenderen Onlinemarketings ist.
Zu Letzterem gehören beispielsweise auch das Social-Media- und das E-Mail-Marketing. Zum Suchmaschinenmarketing gehören auch die Suchmaschinenwerbung und das Affiliate-Marketing, die auf andere Weise als die SEO funktionieren.
Für die Suchmaschinenwerbung muss der Webseitenbetreiber einen Klickpreis an die Suchmaschine zahlen, für das Affiliate-Marketing eine Provision an den Affiliate (Werbepartner). SEO jedoch kostet nichts, wenn nicht eine spezialisierte Agentur damit beauftragt wird.
Jedoch beauftragen die meisten Unternehmen auch für die Suchmaschinenwerbung und das Affiliate-Marketing meistens solche Agenturen, sodass reines SEO-Marketing am Ende die kostengünstigste Variante des Suchmaschinenmarketings ist, die zudem sehr nachhaltig wirkt: Wenn erstklassige SEO eine Seite auf einen vorderen Platz in der Suchmaschine gebracht hat, hält sie sich dort in der Regel sehr lange.
Natürlich wird man immer wieder nachjustieren, für noch mehr Backlinks sorgen und die Seite mit neuem Content befüllen, doch grundsätzlich halten gute Seiten ihren Platz sehr sicher.

Wie funktioniert Suchmaschinenoptimierung prinzipiell?

Die Suchmaschinenoptimierung hat zwei Teilbereiche:
• OnPage-SEO findet auf der Seite selbst statt. Hierzu gehören hochwertige Inhalte, eine technisch einwandfreie Seitenstruktur, Keywords, Responsive Webdesign und schnelle Ladezeiten.
• OffPage-SEO findet von außen statt. Sie besteht aus Backlinks, die auf die Seite führen. Achtung: Auch hierbei geht es um hochwertigen Content, denn die Backlinks kommen aus Blogbeiträgen, von Presseportalen, von Social Networks und von Landingpages. Die dortigen Inhalte muss jemand lesen, damit er überhaupt dem Backlink auf die Hauptseite folgt.

Inzwischen gibt es zahllose Agenturen, die sich auch auf Suchmaschinenoptimierung spezialisiert haben und daher den technischen Teil der SEO hervorragend beherrschen. Allein mit den Inhalten hapert es oft.
Dafür gibt es viele Gründe. Inhalte müssen sachlich richtig sein, sie müssen aber auch fesseln, haben also einen gewissen künstlerischen Touch. Die rein technisch orientierten Experten für SEO bringen hierfür manchmal zu wenig Verständnis auf. Sie überfrachten Webseiten mit Videos und Grafiken, sie lassen Autoren Texte mit viel zu vielen Keywords schreiben, sie installieren zu viele Unterseiten mit immer mehr Deep Links und dergleichen mehr.
Eine sehr verbreitete Unsitte ist es, Kreative mit der Erstellung von Content zu beauftragen und dann „das Haar in der Suppe“ zu suchen und zu finden, also am Halbsatz eines Autoren herumzumäkeln (oder auch an der Belichtung eines Fotos, der Hintergrundmusik eines Werbefilmchens etc.).
So funktioniert das nicht, liebe Kolleginnen und Kollegen. Kreative sind kreativ, weil man sie kreativ sein lässt. Von den Groschenpreisen, für die heutzutage im Onlinebereich Content produziert wird, reden wir dabei noch gar nicht. Wenn das Publikum dies erfahren würde, würde es in Tränen ausbrechen.

Wie lässt sich guter Content für das SEO-Marketing schaffen?

Anschließend an den vorherigen Absatz gilt der Grundsatz: Lassen Sie die Kreativen schaffen, ohne ihnen hereinzureden. Angesichts der überaus preiswerten Contenterstellung lohnt es sich nicht, endlose Korrekturschleifen zu fordern (die ohnehin kaum jemand durchführt).
Darüber hinaus zählt auch die Masse. Inhalte, die möglicherweise nicht literaturpreisverdächtig sind, können immer noch eine Landingpage im Grey Net bestücken, die einen Backlink auf die Hauptseite schickt. Darüber hinaus gibt es einige Spielregeln für gute Inhalte, die nutzer- und suchmaschinenfreundlich sind:
• Keywords sind unerlässlich. Danach suchen die Nutzer schließlich. Es müssen die richtigen Keywords sein, was sich mit zahllosen Onlinetools checken lässt. Sie müssen auch in der richtigen Dichte (density) und an der richtigen Stelle im Text auftauchen (Überschriften, Textanfänge und -enden, weil vermutlich so gecrawlt wird). Keywords können auch Bild- und Videounterschriften sein.
• Inhalte müssen sachlich richtig und – wenn es das Thema erfordert – aktuell sein.
• Sie müssen einzigartig sein (sogenannter unique content), weil die Suchmaschinen Doppelungen erkennen und die betreffende Webseite mit einer Herabstufung abstrafen.
• Nicht zuletzt sollten Kreative nicht zu viele Redundanzen produzieren. Über viele Themen wurde scheinbar schon alles gesagt. Zur Suchmaschinenoptimierung zeigt Google am 20. Januar 2022 im deutschsprachigen Netz (genau mit diesem Keyword „Suchmaschinenoptimierung“) 2,29 Millionen Treffer an. Es ist nicht hilfreich, den Beitrag Nummer 2.290.001 zu schreiben, der nur das wiederkaut, was schon 2,29 Millionen Mal geschrieben wurde. Auch in diesem Kontext nochmals der Hinweis an Agentur- und Webseitenbetreiber: Lassen Sie die Kreativen um Himmelswillen kreativ sein und mal einen neuen Gedanken ins Spiel bringen. Sonst hält sich Ihr Publikum nur noch gähnend die Hand vor den Mund.

Um es zu betonen: Inhalte sind nicht alles, aber ohne gute Inhalte ist alles nichts. Natürlich benötigen Sie auch technische SEO, lokale Suchmaschinenoptimierung, SEO für mobile Endgeräte etc. Doch wenn die Inhalte so schwach sind, dass Nutzer die Seite in Sekunden wieder verlassen, nutzt Ihnen das übrige SEO-Marketing nicht viel.

Fazit

Sie können mit Suchmaschinenoptimierung sehr viel erreichen. Bedenken Sie auch, dass die Nutzer einer Seite, die ohne bezahlte Werbemaßnahmen ein hervorragendes Ranking erzielt, viel mehr vertrauen als einer bloßen Anzeige.

Wir beraten Sie gern persönlich!

Fragen zum Thema?

Klicke oder ziehe eine Datei in diesen Bereich zum Hochladen.
Ihr gutes RECHT!